Direkt zum Seiteninhalt
Dokumentationen
Dokumentation einer in NRW ausgepflanzten Butia eriospatha
Scrollseite mit Bildern


21.04.2008: Die Butia eriospatha hat eine größe von ca. 1,4m und einen Stammdurchmesser von ca. 24 cm. Die Butia benötigt für ein gutes Wachstum einen vollsonnigen Standort. Das Pflanzloch habe ich größzügig ausgehoben (ca. 60-80 Liter) und Grünpflanzenerde und Sand untergemischt. Da der Wurzelballen nicht besonders groß war habe ich die Butia an 3 Pfosten angebunden.


04.10.2008: Die Butia ist angwachsen und hat ein paar neue Wedel bekommen. Eine Butia eriospatha verträgt bis zu -13°C. Erste Blattschäden können auch schon früher enstehen. Daher wird Sie im Winter zusammengebunden und mit einem Lichterschlauch (kein LED) und Frostschutzvlies geschützt. Um den Stammansatz kommt zum Schutz der Wurzeln und des Wachstumszentrums eine 25cm hohe schicht Rindenmulch. Über ein Temperaturschaltgerät UT200 wird der Lichterschlauch bei -6°C ein und bei -4°C ausgeschaltet.


02.04.2009: Im Winter 08/09 fiel die Temperatur auf -20,7°C. Die Heizleistung vom Lichterschlauch war für diese Temperatur zu schwach. Die min Temperatur unter dem Frostschtzvlies habe ich nicht gemessen. Die Butia hat leichte Blattschäden bekommen.


11.11.2009: Für den nächsten Winter wird der Lichterschlauch durch ein 150W Heizkabel ausgetauscht.


25.04.2010: Im Winter 09/10 fiel bei einer Temperatur von -16°C das Heizkabel aus. Die Krone ist vollständig erfroren. Nur ein bischen grün in der mitte macht noch Hoffnung.


22.10.2010: Die Palme hat Überlebt. Hier macht sich der Rindenmulch bezahlt, der das Palmenherz zusätzlich vor Frost schützt. Das funktioniert nur solange die Palme noch keinen großen Stamm hat, da sich das Palmenherz (Wachstumszentrum) im oberen teil das Stamms befindet. Die Butia hat im Jahr 2010 nur Miniwedel rausgeschoben. Das ist bei einem totalem Blattverlust normal. Im nächsten Winter muß sie besonders gut geschützt werden. Das Frostschutzvlies wird durch 3 lagen Luftpolsterfolie ersetzt. Das neue Heizkabel hat 300W.


29.10.2011: Jetzt sieht die Butia eriospatha wieder nach einer Palme aus.


24.10.2012:


19.10.2013: Die Butia hat deutlich an höhe und Stammdurchmesser zugelegt.


05.07.2014: Der Winter 13/14 war mit -3,3°C der erste Winter in dem die Palme nicht geschützt wurde.


27.09.2014: Die Butia eriospatha ist jetzt 1,65m groß und hat einen Stammdurchmesser von 35cm.


11.10.2015: Die Butia eriospatha ist 1,85m hoch. Der Stammdurchmesser ist mit 36cm nur unwesentlich großer als im vorjahr.


15.10.2016: Die Butia hat dieses Jahr sehr viele Wedel bekommen. Ich habe sie leider nicht gezählt. Nächstes Jahr werde ich mir die Arbeit mal machen. Sie ist jetzt 2,2m hoch und hat einen Stammdurchmesser von 38cm. Der Gesamtdurchmesser beträgt 2,7m.


05.10.2017: 9 neue Wedel hat die Butia dieses Jahr bekommen! Sie ist jetzt 2,4m hoch und hat einen Stammdurchmesser von 41cm. Der Gesamtdurchmesser beträgt 3,1m.



Fortsetzung folgt!

Zurück zum Seiteninhalt