Direkt zum Seiteninhalt
Dokumentationen
Dokumentation einer in NRW ausgepflanzten Musa Basjoo
Scrollseite mit Bildern


April-2012: Anfang April habe ich 2 Musa Basjoo Stämme je 1m hoch ausgepflanzt. Dem Lehmboden habe ich Sand, Humus und Blumenerde untergemischt. Der Standort ist im Sommer fast vollsonnig. Als Unterpflanzung habe ich Cannas verwendet.

24.10.2012: Die Bananenstauden sind ca. 2,2 - 2,5m hoch. Durch die Cannas sieht man von den Stämmen nicht viel. Überwintert wird die Staude wie unter Winterschutz/Bananenstauden beschrieben.


27.10.2013: Die Musa Basjoo hat ein paar Ableger bekommen und ist jetzt 2,8 - 3m hoch. Die Cannas stehen nur noch im Hintergrund.


12.04.2014: Die Staude bekommt bereits wieder erste Blätter. Wie im letzten Winter wurden die Scheinstämme auf 1m geschnitten.


27.09.2014:


08.11.2014: Da die Musa Basjoo mit 3,1m kaum großer als im vorjahr ist, habe ich mich entschlossen für die nächsten 2-3 Jahre den Winterschutz zu erweitern. Mein Ziel ist, eine Blüte mit Früchten, und eine Pflanzenhöhe von 4-5m zu bekommen. Dafür habe ich Holzkonstruktion mit PE-Schaumfolie und Luftpolsterfolie gebaut. Durch einen Heizlüfter und einen Temperaturregler wird die Umbauung frostfrei gehalten. (1-2°C)


11.04.2015: Die Scheinstämme und 2-3 Blätter je Scheinstamm sind gut über den Winter gekommen.


29.05.2015: Der Aufwand wird belohnt. Eine Blüte kündigt sich an.


05.06.2015: Die Musa Basjoo hat jetzt eine höhe von 4m.


21.06.2015:


27.06.2015: Die ersten Bananen!


02.07.2015:


11.08.2015: Diesen Sommer war die Bananenstaude 4-5cm!!! großen Hagelkornern und Windgeschwindigkeiten von 100KM/h ausgesetzt. Daher hat sie einige Blätter verloren. Die Bananen und die Blüte haben zum Glück fast keinen Schaden genommen.


11.10.2015: An der höhe von 4m hat sich nichts mehr geändert. Der größte Scheinstamm ist jetzt 2,3m hoch.


17.10.2015:


14.11.2015: Die Früchte haben nach dem ersten Frost graue flecken bekommen. Sie sind aber noch fest an der Staude. Überwintert wird die Musa basjoo wie im Vorjahr. Der Winterschutz hat eine Grundfläche von ca. 1,3x1,5m und eine höhe von 3,1m. Die Temperatur wird mit einem Heizlüfter auf 1-2°C gehalten. Als "Untermieter" steht eine 2,3m hohe Syagrus romanzoffiana mit im Winterschutz.


04.04.2016: Da die Vorhersagen gut sind habe ich mich entschlossen den Winterschutz zu entfernen. Leichten nachtfrost sollten die Früchte überstehen. Den haben sie im Herbst auch abbekommen. Die Früchte haben noch mehr graue flecken bekommen, sind aber noch immer fest an der Staude.


30.05.2016: Einen neuen Höhenrekord wird die Staude dieses Jahr warscheinlich nicht erreichen. Der Größte Scheinstamm schiebt eine Blüte raus. Wenn ein Scheinstamm geblüht hat bekommte er keine neuen Blätter mehr. Nach ausreifen der Früchte stirbt er ab. Die Blüte ist deutlich größer als die von 2015. Der Scheinstamm ist mit 2,3m auch fast doppelt so groß und viel dicker. Die Bananen sind jetzt schon genau so groß wie die von 2015.


30.08.2016: Die Bananen sind von der Blüte von 2016. Die Früchte sind jetzt deutlich großer als die von 2015.


18.09.2016: Die Staude ist jetzt 4,3m groß bis zur obersten Blattspitze gemessen. Es sind viele Ableger gekommen und die Fläche wird immer größer. Daher werde ich den großen Aufwand bei der Überwinterung nicht mehr betreiben und die Stauden nur noch mit der Kompostmethode schützen.


05.11.2016:


26.11.2016: Den Winterschutz habe ich dieses Jahr wieder etwas anders aufgebaut. Die Blätter habe ich nach dem ersten Frost entfernt. Unten ist wieder ein Drahtgitter mit ca. 60cm Schnittgut gefüllt. Die großen Scheinstämme habe ich mit Dachlatten umbaut und mit einem 270W Heizkabel versehen. Später kommt nur noch eine großer Sack aus mehreren Lagen Luftpolsterfolie drüber.


13.05.2017: Nach -3,5°C ende April schieben die Basjoos wieder neue Blätter. Alle Früchte sind nach dem Winter erfroren. Einen Scheinstamm mit Blüte habe ich ca.10 cm über dem Boden abgeschnitten, den 2. habe ich ausgegraben um Platz für die vielen Ableger zu schaffen.


27.08.2017: Dieses Jahr haben die basjoos 2 Blüten bekommen. Die höhe der Stauden beträgt 4,8m. Der größte Scheinstamm ist 2,6m hoch.



Fortsetzung folgt!

Zurück zum Seiteninhalt