Überweisung
Barzahlung
Direkt zum Seiteninhalt
Dokumentationen
Dokumentation einer in NRW ausgepflanzten Rhapidophyllum hystrix
Scrollseite mit Bildern

Februar 2005: 10 Samen der Nadelpalme habe ich im Dezember 2004 ausgesät. 3 Stück sind nach 8 Wochen bei ca. 25 °C gekeimt. Eine davon möchte ich hier Dokumentieren. Rhapidophyllum hystrix ist mit einer frosttoleranz von bis zu -23°C die frosthärteste Palme. Sie wächst sehr langsam und benötigt einen warmen am besten vollsonnigen Standort.

22.10.2005: Überwintert wird sie warm im Wohnzimmer am Südfenster. 6 weitere Samen sind gekeimt.


13.11.2006:


29.10.2007: Nach ca. 2,5 Jahren zeigen sich die ersten geteilten Blätter. Ab diesem winter wird sie kalt aber frostfrei im Gewächshaus überwintert.


April 2009: Die Nadelpalme wird an einem vollsonnigen Standort ausgepflanzt. Den Lehmigen Boden habe ich wie bei allen Palmen mit Sand und Blumenerde verbessert.


11.11.2009:


Dezember 2009: Leider konnte ich nach nur leichtem Nachtfrost von -4°C den Mittelspeer ziehen. Und das bei der Frostolerantesten Palme die es gibt. Ich habe mich daher entschlosssen sie wieder in einen Topf zu pflanzen. Eine lange Wurzel ging schon min. 50 cm tief.

Nach kurzer Zeit kam eine neuer Mittelspeer.


08.04.2015: Leider habe ich lange Zeit keine Fotos von der Palme gemacht. Sie hat schon einige Seitentriebe bekommen. Laut Internetrecherchen soll die Rhapidophyllum hystrix ein generelles Problen mit Feuchtigkeit kombiniert mit frost haben. Ich habe mich daher entschlossen die Nadelpalme in meinem kleinen Wüstenbeet bei einer Yucca und Agave wieder  auszupflanzen. Hier wird jeden Winter ein Dach drüber gebaut.


11.10.2015: Die Nadelpalme ist jetzt ca. 35-40 cm groß.


April 2016: Den ersten Winter mit -7,7°C hat sie ohne Frostschutz (nur mit dem Regenschutz) gut überstanden.

8.10.2016: Die Nadelpalme ist jetzt 48cm hoch und hat einen Stammdurchmesser von ca. 6cm.


05.10.2017: Die Nadelpalme ist 56cm hoch und hat eine Stammhöhe vom 12cm und einen Stammdurchmesser von ca. 8cm. Im Winter 16/17 war es -12°C kalt. Sie hatte wieder nur einen Regenschutz.



Fortsetzung folgt!

Zurück zum Seiteninhalt